KIGARI ESPRESSO

Johannisbeere, rote Pflaume, Himbeere*

Inhalt: geröstete Kaffeebohnen
*Geschmacksprofil (Kaffeebohnen enthalten keine Zusatzstoffe)

Stückpreis: 16,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
0,25 kg (66 EUR / 1 kg)
Packungsgröße
Anbauregion: Kenia Lot AA Kigari TTC #018
Farm/Farmer: Farmers Coopertive Society
Anbauhöhe: 1600-1800m
Varietät: SL28, RUIRU11, SL34, BATIAN
Aufbereitung: washed
Röstung: Espresso
Das Kigari Teachers College befindet sich in der Nähe der Stadt Embu in Kenia. Es ist ein sehr angesehenes College, das verschiedene Geschäftsbereiche hat. Ein Teil des Geländes wird aufgrund der günstigen Lage zum Beispiel an nationale Sportmannschaften vermietet. Außerdem ist die Schule sehr stark in der Landwirtschaft engagiert: Sie besitzt Schweine und Kühe und betreibt selbstständig Kaffeeanbau.

Der in Kigari produzierte Kaffee besticht schon seit Jahren durch hervorragende Qualität. Die Kaffeekirschen werden von Familienbetrieben aus den fruchtbaren Ausläufern des Mount Kenya bezogen.

Die Landwirte liefern ihre geernteten Kirschen zur Verarbeitung in der Kigari-Fabrik (Nassmühle) ab, die von der Kigari Farmers Cooperative Society verwaltet wird. Die Parzellen der Landwirte sind teilweise so klein, dass sie nach der Anzahl der Bäume und nicht nach der Landfläche gemessen werden. Die Genossenschaftsmitglieder kultivieren in der Regel etwa 250 Kaffeebäume auf Parzellen von einem halben Hektar, die unter anderem auch mit Bananen, Grevillea und Macadamia-Bäumen bepflanzt sind.

Als Kaffeeröster ist die Kenia Saison eine unserer liebsten Zeiten im Jahr. Kein Kaffee schmeckt wie ein kenianischer Kaffee. Auch die diesjährige Ernte hat uns nicht enttäuscht. Dieses Lot hat uns mit seiner Leichtigkeit und floralen Eleganz, beerigen Noten von Johannisbeere und Himbeere und mit einer süßen Pflaumennote überzeugt.

_______

Kigari Teachers College is located near the city of Embu in Kenya. It is a very prestigious college that has various business areas. For example, part of the grounds are rented out to national sports teams due to its convenient location. The school is also very involved in agriculture: it owns pigs and cows and grows its own coffee.

The coffee produced in Kigari has been impressing with its excellent quality for years. The coffee cherries are sourced from family farms in the fertile foothills of Mount Kenya.

The farmers deliver their harvested cherries for processing at the Kigari factory (wet mill), which is managed by the Kigari Farmers Cooperative Society. Some of the farmers' plots are so small that they are measured by the number of trees rather than by land area. Cooperative members typically cultivate about 250 coffee trees on half-acre plots, which are also planted with banana, grevillea and macadamia trees, among others.

As coffee roasters, the Kenya season is one of our favorite times of the year. No coffee tastes like a Kenyan coffee. This year's crop did not disappoint either. This lot won us over with its lightness and floral elegance, berry notes of currant and raspberry, and a sweet plum note.

Hersteller: ERNST Kaffeeröster, Inh. Maren Ernst, Bonner Straße 56, 50677 Köln
Back To Top